Clean9

 

GHOST Factory Racing Team: Johanna Techt sitzt wieder im Sattel


Vor knapp einem Jahr konnten wir leider nichts allzu Positives über den Gesundheitszustand von Johanna Techt berichten, denn nach einem Rodelunfall brach sich das junge MTB-Talent den zehnten Brustwirbel und musste sich mehreren Operationen und Rehamaßnahmen unterziehen. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass Johanna nun schon wieder im Sattel sitzt.

So weit, dass sie Rennen fahren kann, ist Johanna Techt momentan zwar noch nicht, aber die Motivation der GHOST-Fahrerin ist zurück und sie freut sich darüber, endlich wieder im Sattel sitzen zu können und die Basis für weitere erfolgreiche Jahre zu schaffen. „Ich hatte über lange Zeit unglaubliche Schmerzen und zwischenzeitlich auch andere Gedanken als den Radsport. Nach einem Jahr sind die Schmerzen aber erträglich und ich spüre, wie sehr mir der Radsport fehlt. Ich möchte unbedingt zurück, der erste Schritt dafür ist gemacht“, so Johanna über ihr letztes Jahr. Bei dem Weg zurück nach oben wird sie unter anderem auch der neue U23- und Elite-Bundestrainer Peter Schaupp unterstützen, der schon immer Potential in Johanna gesehen hat: „Johanna hat großes Talent. Nach den Verletzungen muss jedoch zunächst behutsam eine Grundlage geschaffen werden. Für Athletinnen wie sie gibt es einen speziellen Kaderstatus, der die Rückkehr in den Sport ermöglicht. Wir tun alles, um ihr dabei zu helfen, auch wenn es sicher kein einfacher Weg wird.“ So beginnt Johanna Techt mit ihrem Wiedereinstieg im Jugendtrainingslager der Nationalmannschaft auf Mallorca. Dort werden die ersten intensiven Trainingseinheiten absolviert werden und Johanna wird die einzelnen Schritte, die sie zurück auf altes Niveau führen, gemeinsam mit ihrem Trainer auswerten und in den nächsten Wochen und Monaten hart, aber kontrolliert an sich arbeiten.

Auch Techts Teamkolleginnen sind derzeit nicht untätig. So bereitet sich Alexandra Engen momentan im Höhentrainingslager in der Sierra Nevada auf die kommende Saison vor. „Wir testen, wie mein Körper auf die Höhe reagiert, um eventuell in der Saison weitere Trainingsblöcke einbauen zu können“, berichtete Alexandra. Lisi Osl setzt da eher noch auf Sport im Schnee, geht auf Skitouren in den Kitzbüheler Alpen und ließ sich dort direkt vor Ort auch schon einige Tage von ihrem Trainer betreuen. Neben diesen Rad- und Krafteinheiten freut sich Lisi aber vor allem auf das erste Teamtrainingslager auf Zypern: „Ich bin wirklich schon wieder top motiviert für die kommende Bike-Saison und kann es kaum erwarten, nach der langen Winterpause mit meinem Team ins erste gemeinsame Trainingslager zu fliegen.“ Neben dem Training stand Katrin Leumann auch schon wieder am Start von einigen Rennen – wie in jedem Jahr baute sie einige Cross-Wettkämpfe in ihren Trainingsplan ein, um das Aufbautraining für sich spannend zu gestalten. Die letzte im Bunde, Mona Eiberweiser, kann zurzeit zwangsläufig noch kein Vollgas geben, denn ihr Rücken macht ihr weiterhin zu schaffen. „Zwischenzeitlich konnte ich mehrere Wochen schmerzfrei trainieren, jedoch kamen die altbekannten Beschwerden zurück. Solange die Probleme nicht 100%ig gebannt sind, kann ich keiner vernünftigen Saisonvorbereitung nachgehen. Aktuell hat die Genesung Vorrang und ich nutze die Zeit der Genesung, um im Studium voranzukommen“, so Mona über ihre derzeitige Situation.

(Quelle/Foto: GHOST Factory Racing Team)

Das könnte dich auch interessieren:
Johanna Techt nach Rodelunfall und erster OP wohl auf

Vitalreport
Netzwerke

Race

Team CENTURION VAUDE 2013

CENTURION VAUDE 2013

Neuzugänge

Das Team CENTURION VAUDE wuchs in den letzten Jahren mit seiner Verantwortung und wurde immer... >> Mehr

Race

Zillertal Bike Challenge 2013

Anmeldung geöffnet

ZBC 2013

Vom 05.-07.07.2013 fällt der Startschuss zur bereits fünften Auflage der Zillertal Bike Challenge. Mit den gleichen... >> Mehr

Race

Absa Cape Epic

Neue Favoritenteams

Absa Cape Epic

Mit dem Ruf, eins der härtesten Etappenrennen der Welt zu sein, geht das Absa Cape Epic vom 17.-24.03.12... >> Mehr

Race

Four Peaks 2013

MTB-Etappenrennen

Four Peaks

Die Trans Germany gehörte für viele Profi- und Hobby-Mountainbiker schon lange fest in den Rennkalender, doch... >> Mehr